Wiehl, Brunner, Pahl

Technologien für holzverarbeitende unternehmen

Bingener Triumvirat

Gemeint ist hier keine der berühmt-berüchtigten Magistraturen antiker Zeiten, eher eine männerfreundschaftliche Beziehung in unseren Tagen. Wir sprechen von drei agilen Unternehmer in Bingen (bei Sigmaringen), denen - obwohl unterschiedlich gelagert – durchaus gemeinsame Interessen anhaften. Nämlich die Holzbearbeitung in verschiedenen Gewerken sowie mit unterschiedlichsten Facetten, jedoch mit einer Gemeinsamkeit: die drei Firmen sind eine Institution im Dorf und die Chefs haben ein kollektives Faible für Maschinen aus der italienischen SCM Group.

Bei unserem Triumvirat, Treppen und Geländer Wiehl, Holzbau und Zimmerei Brunner sowie Möbelschreiner und Architekt Pahl, ist sozusagen das SCM-Fieber ausgebrochen. Gemeinsam setzen die drei Unternehmen nach wie vor auf so genannte „Standardmaschinen“ in ihrer Produktion – neben beziehungsweise ergänzend zu CNC-gesteuerten Bearbeitungstechniken, und für sie haben Merkmale wie High Tech, Zuverlässigkeit und hochwertiges Design hohen Stellenwert. Also, der Reihe nach.

Treppen und Geländer Wiehl GmbH & Co. KG

Geschäftsführer Jörg Wiehl unternimmt in der Tat vieles, um seinen langjährigen Kundenstamm, der überwiegend aus Fertighaushersteller, Bauträger sowie Zimmerer und Schreiner besteht, als zuverlässiger Partner und Lieferant in allen Belangen zufrieden zu stellen. Das heißt, handwerklich perfekte Treppen bis ins Detail sind ihm ebenso wichtig wie eine auf den Tag genaue Lieferung. „Wir wollen ein zukunftsorientiertes und modernes Fertigungsunternehmen sein“ zählt ebenso zum Grundsatz wie das Qualitätsmanagement-System nach neuester DIN EN ISO-Norm 9001:2015.

Jörg Wiehl: „ Mit unseren insgesamt drei CNC-Bearbeitungszentren sind wir fertigungstechnisch gut aufgestellt. Doch für einige individuellen beziehungsweise speziellen Bearbeitungen wie beispielsweise 45°- oder Schifterschnitte, auch Anpassschnitte sowie Durchlaufbearbeitungen wie z.B. Nuten sind Standardmaschinen oftmals besser geeignet. Deshalb haben wir im Bankraum von SCM gleich zwei Formatkreissägen sowie eine 8-Achs-Tischfräse im Einsatz, und in Kürze kommt noch die Vierseitenhobel – und Profilierautomat Superset NT dazu“.

Die erwähnten Maschinen im Bankraum sind:

Formatkreissäge L’invincibile Si-X

Schwenkbereich 92° = +/- 46°), beidseitig schwenkbares Sägeaggregat, Besäumrahmen „Full Support“ für komplexe Gehrungs- und Schifterschnitte, 12“-Touchscreen-Farbbildschirm

Formatkreissäge SI-5

12“-Touchscreen-Farbbildschirm, Quick-Lock Längenanschlag-Schnellspannung

Tischfräse TI-5

Elektrospindelantrieb, 8-Achsen-Steuerung, HSK-63 Fräsdorn Schnellwechselsystem, 12“ Touchscreen-Farbbildschirm mit Programmsteuerung und Werkzeugdatenbank

Superset NT Vierseitenhobel – und Profilierautomat

Maschine in Ausführung 5 inkl. linker Vertikalspindel mit automatischer Horizontaleinstellung; Es ermöglicht, Abfolgen von Werkstücken mit unterschiedlicher Breite von 25 bis zu 260 mm automatisch zu verarbeiten, ohne die Maschine stoppen zu müssen, für eine hohe Zeiteinsparung.

Superset NT ist mit Mobile 10 elektronischer Steuerung für die Verwaltung von 5 elektronischen Positionierachsen ausgestattet, die MDI-Funktion ermöglicht die Einstellung von manuellen Achsen mittels interaktiver Meldungen, die den Bediener in jeder einzelnen Aktion führen. 
Die Superset NT des Kunden wird auch mit dem SET-UP System ausgestattet, das eine einfache und schnelle Profiländerung gewährleistet, da bei jedem Werkzeugwechsel nur eine Einstellung erfolgt.

Damit die tiefgehende Kompetenz des Unternehmens beim Thema Treppen überzeugend rüberkommt, soll der Kunde „das Entstehen“ seiner Treppe kennen und erleben, quasi …vom Baumstamm über die Planung und Fertigung bis hin zur fertigen Treppe. Das beginnt schon beim Besuch des eigenen Treppenstudios mit mehr als 20 verschiedenen Treppenvarianten und der Betriebsbesichtigung. Hier wird auch die „Wunschtreppe“ mit fachlicher Beratung zusammengestellt und individuell geplant.

Holzbau Brunner

Zimmermeister Klaus Brunner kann auf einer über 150-jährige Tradition bauen – mit seinem Sohn Kevin steht bereits die 5. Generation in den Startlöchern, nach Abschluss seines Studiums an der FH für Projektmanagement übernimmt er. Die Vielseitigkeit zeichnet den Holzbaubetrieb aus: Dach, Wand, Neubauten, Sanierung – man ist praktisch Ansprechpartner für alles einschließlich Bauleitung mit Koordinierung bis zu Baugesuchen. Er ist für seine überwiegend Privatkunden regional in einem Umkreis von 20 km tätig und kann sich auf die positive „Mundpropaganda“ verlassen. Nach einem verheerenden Brand im Oktober 2010 mit Totalschaden in Millionenhöhe musste/konnte der Betrieb mit Maschinen neu ausgestattet werden. Die Stunde für SCM, weil alle „Brot-und-Butter“-Maschinen prompt und zuverlässig geliefert werden konnten.

„Weil sowohl die Betreuung und die gute Beratung des SCM-Gebietsleiters uns Klarheit verschaffte welche Maschinen wir vorrangig benötigen und diese dann auch schnell geliefert und installiert worden sind konnten wir bereits vier Monate nach dem Brand bereits wieder voll arbeiten“ konstatiert Chef Klaus Brunner seine Wahl für die Neuausstattung der Zimmerei.

Die gewählten Maschinen:

▪ Formatkreissäge SI 550

Besäumlänge 3.200 mm, Schnittbreite (rechts) 1.500 mm, Schnitthöhe 200 mm, komplett mit 4-Achsen-Digitalsteuerung und LCD Bildschirm im Steuerpult über dem Tisch, LED-Anzeigen

▪ Kombinierte Abricht/Dickenhobelmaschine FS 520 Class

Hobelbreite 520 mm, pneumatisches Schnell-Umrüstsystem, motorischer Dickentischhub mit LED-Digitalanzeige, schwenkbarer Anschlag, pneumatisch gesteuerte Hobelwellenschutzhaube, Sicherheitsabdeckung wegklappbar

▪ Tischfräsmaschine TI 105 Nova

Schwenkbereich der Frässpindel +45°, Frässpindeldrehzahlen 3.500/6.000/8.000/10.000 U/min, Rechts/Linkslauf, Spindelverstellung in beide Achsen über Digitalanzeigen, Anschlagverstellung über Kurbel mit Digitalanzeigen, 2 Absaugstutzen 120 mm

„Trotz der harten Anforderungen in unserem Betrieb gab es die Jahre über keine Schwierigkeiten mit den SCM-Maschinen. Sie sind robust und Bedienerfreundlich, so dass auch unsere beiden Mitarbeiter sofort damit klar kamen“ stellt der Zimmermeister zufrieden mit seiner Wahl fest“ weil für ihn gilt: „geht nicht gibt’s nicht!“. Auch wichtig für einen familiär geprägten Betrieb, der nach dem Motto „zusammen arbeiten - zusammen feiern“ bestens funktioniert.

“Thanks to the support and excellent consultancy of the SCM area manager we had a clear idea of which machines we would have needed and that we would be able to have delivered and installed quickly. Just four months from the fire we were fully operational”, this is how Klaus Brunner, the owner, explained how he chose to re-equip his carpentry shop.

The machines selected:

▪ SI 550 circular saw

3,200 mm cutting length, 1,500 mm cutting width (right), 200 mm cutting height, complete with 4-axes digital control and LCD screen in the control panel above the table and LED indicators 

FS 520 Class combined planer-thicknesser

520 mm useful machining width, pneumatic quick change system, power driven lifting of the thicknessing table with LED digital indicator, tiltable stop, pneumatically operated planer guard, retractable safety cover

▪ TI 105 Nova spindle moulder

+45°spindle tilting, 3,500/6,000/8,000/10,000 rpm spindle rotation speed, right/left, spindle adjustment in both axes with digital indicators, handle stop adjustment with digital indicators, 2 120 mm extractor outlets

“Despite our company’s demanding requests we have never had difficulties with SCM machines. They are sturdy and simple to use, so much so that two of our employees immediately understood how they operate”, says the master carpenter, satisfied with his choice. For him: “nothing is impossible!”. This aspect is also important for a family run company that obtains the best results by “working together – celebrating together”.

Reduced material waste, but especially more units produced per kWh, was some important issues for Dometic, who has sustainability as one of their focus issues. But in the end it was the responsiveness together with the fact that the offer from S.I.T. was the one giving most value for money, that decided their choice. Also, both Mats Borg and Daniel Bergåker, process technician at Dometic Seitz, praises the response from S.I.T. both during the procurement process and the installation.

"They have showed an ability to really listen to us and give response to what we needed and was looking for", says Daniel Bergåker.

Möbelwerkstätte Christoph Pahl

Schreinermeister Christoph Pahl ist Schreiner, Architekt und Dienstleister und kann sozusagen als „Baumeister“ seinen Kunden ein Rundumpaket bieten - von der Planung bis zur Realisierung mit allem, was dazu gehört. „Für mich sind Optik, Haptik und auch Akustik gleichermaßen wichtig. Im Zeitalter der Oberflächlichkeit - Beispiel Laminat - gibt es auch noch Menschen die Materialität sehen, spüren und auch hören wollen“ so das Credo von Christoph Pahl für seine Arbeiten. Er führt quasi zwei Betriebe unter einem Dach: Schreinerei sowie Architekturbüro. Somit befasst er sich immer erst mal intensiv mit den Vorstellungen der Kunden, entwickelt und gestaltet daraus kreative und funktionelle Lösungen und setzt diese dann von der Planung bis zur Realisierung perfekt um. Hierbei ist ihm ein originelles Design ebenso wichtig wie hochwertige Qualität. Die Kunden sollen ja gerne immer wieder zu ihm kommen - „und das tun sie auch, wenn sie zufrieden sind“ ist er ebenfalls überzeugt.

Die Intention hierfür: beim Gestalten muss die Summe des Ganzen zum Ausdruck kommen und bestimmt das Handeln. Dazu gehört auch, dass er sein Holz im örtlichen Wald direkt einkauft und in der Sägerei zuschneiden lässt, die Bretter im eigenen Heizbunker trocknet und die Kunden „ihr“ Holz selbst aussuchen lässt. Eine weitere Regel: die Holzart wird „dem Menschen“ zugeordnet, denn er muss „sein Holz“ fühlen können, das zu ihm passt. Und, weil die Haptik wichtiger ist als die Optik: „das Geräusch des Materials ist bemerkenswert“ – und: „meine Unikate sind stets so einzigartig wie der Kunde sich selbst sieht“. Unechte Materialien - damit meint er Kunststoffe generell - sind demnach verpönt.

Gleichermaßen penibel ist er auch bei der Ausstattung seiner Schreinerwerkstatt vorgegangen, denn „in einer Werkstatt muss ebenfalls das Holz brillieren können - nicht die Maschine. Deswegen ist der Schreinermeister nach einigen „Startversuchen“ - unter anderem - bei Maschinen der SCM Gruppe hängen geblieben. „SCM baut alle Maschinen, die ich brauche noch selber – keine auffälligen Farben, wenig Kunststoff, viel Metall und ein schönes augenfälliges Design. Die Maschinen stellen das Holz als Werkstoff optisch in den Vordergrund – und dass sie technisch ebenfalls brillant und zuverlässig sind, ist ja bekannt“ so seine Begründung für den aktuellen Maschinenpark. Und dieser sieht so aus:

▪ Formatkreissäge SI 450 Class

Besäumlänge 3200 mm, Schnittbreite 1270 mm, Positioniersteuerung für Höhen- und Schwenkverstellung, Digitalanzeige am Parallelanschlag, Sägeblatt 450 mm Durchmesser

▪ Vierseiten-Hobelmaschine Profiset 40

Arbeitsbereich 180 mm/105 mm, 4-Wellen, Positioniersteuerung für 2-Achsen vertikal und horizontal, langer Aufgabetisch mit 2300 mm

▪ Breitband-Schleifmaschine Sandya 300 RCS 110

Arbeitsbreite 110 cm, 2-Aggregate mit Stahlwalze und Kombiaggregat für Kalibrierarbeiten und Feinschliff sowie auch Furnier

Zum Konzept von Christoph Pahl gehört auch, dass er individuelle Lösungen zu einem bezahlbaren Preis anbieten kann. Drum gibt es gewisse Schwerpunkte bei der Massivholzbearbeitung sowie Lackierarbeiten. Bei Plattenwerkstoffen setzt er auf einen Zulieferer, ebenso bei Küchenmöbel, die er von einem namhaften Hersteller fertig bezieht.

Wenn hier eingangs von einem Triumvirat gesprochen wurde so ist damit die männerfreundschaftliche Beziehung von drei agilen Unternehmern gemeint, die ihre Firmen mit hochkarätigen Prinzipien sowie exzellenter Maschinenausstattung sehr erfolgreich leiten. Ein positives Beispiel gerade auch für moderne Zeiten.

 

Text von Rudolf Bartl

The aim is to express, with the configuration, the whole philosophy that determines his process. Which begins by purchasing the wood directly from local forests, which he has cut in the sawmill and lets it dry in his premises. He then lets his customers choose their wood. Another rule: the type of wood is associated to the person, because they must be able to feel that their wood adapts to their use. And seeing as the tactile aspect is more important than the aesthetics: “the sound of the material is important” and: “my unique models always have the same level of uniqueness that mirrors the customer”. Artificial materials, which for him are plastic materials in general, are therefore disliked. 

The same meticulousness has also been employed in equipping the woodworking workshop, because “in the workshop the wood must be able to shine, not the machine”. This is why the master joiner, after a few initial trials, was struck by the machines of the SCM group. “SCM builds all the machines that I need: non-showy colours, not much plastic, a lot of metal and good design, that grabs the attention. The machines focus on the wood, as a material, and their technical brilliance and reliability is well-known”, this is the motivation for choosing the current machines which consist of:

▪ SI 450 Class circular saw

3200 mm cutting length, 1270 mm cutting width, positioning control to adjust height and oscillation, digital indicator on the parallel fence, 450 mm diameter blade

▪ Profiset 40 automatic throughfeed moulder

180 mm/105 mm work area, 4 spindles, positioning control for 2 vertical and horizontal axes, wide 2300 mm infeed table

▪ 300 RCS 110 Wide belt sander

110 cm machining width, 2 units with steel roller and combination unit for calibrating and sanding, as well as veneering  

Christoph Pahl’s concept includes the possibility of offering customised solutions at affordable prices. To do this there certain key aspects in machining the solid wood and in the painting process. Materials in panels are provided by a sub-supplier  and the finished kitchen furniture is bought from a renowned manufacturer. 

When we referred to a triumvirate at the beginning, we meant a friendly relationship between three capable entrepreneurs that successfully run their companies inspired by lofty principles and excellent machinery. A positive example also for modern times.

"We have a continued strong increase in volume, so in spite of efficiency improvements with the new CNC milling machine, we have to reintroduce weekend shift to manage the production, says Mats Borg. So I don’t think it is impossible that there will be another Routech Ergon from S.I.T. here in the future", Mats Borg concludes.

Ergon R400 TVN is a special solution designed and produced in the Routech plant of the SCM. It is a work centre with double bar table, each one with a useful area of 2850x1850 mm. Specific hold-down equipment ensure the perfect finishing quality of the client’s pieces: car windows, in specially shaped methacrylate. On each table the routing and drilling operations are carried out by a 5-axes machining unit. Therefore two machining units in total that can operate in parallel or independently, to fulfil all productivity and flexibility requirements. 

 

Wiehl, Brunner, Pahl (Germany)

The Bingen triumvirate

www.wiehl-treppen.de

Ähnliche Produkte

Automatischer Profilierautomat Superset NT - SCM Group

superset nt

Die ideale Lösung für Betriebe, die eine flexible Maschine für kleine Losgrößen suchen, auch für den Mehrschichtbetrieb einsetzbar. Mit der Superset lassen sich alle erdenklichen Profile im Fenster-, Türen, Treppen- und Möbelbau fertigen.

Formatkreissäge für Holz Si X L'invincibile - SCM Group

L'invincibile six

BEIDSEITIG SCHWENKBARES SÄGEAGGREGAT: MAXIMALE SCHNITTHÖHE OHNE KOMPROMISSE. Diese exklusive Scm Lösung ermöglicht den gleichartigen Einsatz von einem 550 mm Durchmesser Sägeblatt und einem 160 mm Vorritzer, für gerade und +/-46° geneigte Schnitte, und gewährleistet somit die besten Leistungen bei beschichteten Platten oder Elementen aus Massivholz.

Formatkreissäge für Holz Si 5 L'invincibile - SCM Group

L'invincibile si 5

Die Vorteile einer exklusiven Wahl. Eine "L'invincibile si 5" zu erwerben bedeutet, eine maßgeschneiderte Lösung dank Erfahrung, technischer Forschung und italienischer Kreativität zu erhalten.

Tischfräse TI 5 L'invincibile - SCM Group

L'invincibile ti 5

Die Vorteile einer exklusiven Wahl. Eine “L'invincibile ti 5” zu erwerben, bedeutet alles zu erhalten, was Sie von einer benutzerdefinierten Lösung erwarten. Sie ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung und technologischer Forschung gespickt mit...