Fräsmaschine

Die SCM Tischlereimaschinen sind die Frucht kontinuierlicher interner Entwicklungen sowie das Ergebnis aus der Summe der besten Fachkompetenzen, die durch den Einstieg von Minimax in SCM erworben wurden. Diese traditionsreiche Marke bleibt heute als Modellname erhalten.

Entdecken Sie die Geschichte

Fräswerkzeuge entstanden gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Sie wurden entwickelt, um Profile zu erzeugen, zum Beispiel für Rahmen, die bis dahin mithilfe spezieller Hobel mit besonders geformten Eisen von Hand hergestellt worden waren.
 
Heute erreicht man dieselben Ergebnisse mit einem Fräsaggregat zur Holzverarbeitung. Daran sind einzelne Werkzeuge, die Fräser, montiert, die nach außen hervorstehen und sich schnell drehen. Dadurch tragen sie einen Teil des Holzes von einem zugeschnittenen Werkstück ab und verleihen ihm so das gewünschte Profil.
Die Fräsaggregate von SCM sind sowohl in elektronischer als auch in manueller Ausführung sowie mit neigbarer oder feststehender Welle erhältlich. Außerdem sind sie mit einem modernen, doppelten Absaugsystem ausgestattet, bei dem zwei Saugdüsen seitlich zur Fräswelle angebracht sind. Das gewährleistet optimale Sauberkeit der Maschine und eine gesunde Arbeitsumgebung.
 
Ein sehr wichtiges Detail bei den Fräsmaschinen zur Holzverarbeitung von SCM ist der Direktantrieb der Elektrospindel, durch den keine Wartung mehr nötig ist (die hingegen beim herkömmlichen Riemenantrieb anfällt).

Lesen Sie mehr
Case Studies
Mutti Woodshop
approfondisci
Roberto Marcazzan
approfondisci
Prati S.r.l.
approfondisci
Rbr Ebanisteria
approfondisci
Sforzi Teak
approfondisci
Unterkofler
approfondisci
Piemme Arredamenti
approfondisci
Wiehl, Brunner, Pahl
approfondisci