Restomod 2021: eine nachhaltige revolution für verbundwerkstoffe

01.07.2021

2018 begann das CMS Advanced Materials Technology, die Entwicklung einer LFAM-Lösung (Large Format Additive Manufacturing) zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei der Verarbeitung von Verbundwerkstoffen in Zusammenarbeit mit dem renommierten deutschen Fraunhofer Institut (Iwu). Diese vier Jahre lange Forschungsarbeit gipfelte in der kürzlichen Markteinführung von CMS Kreator, einer hybriden 3D-Druck- und Verbundstofffräsmaschine. Mit dieser Maschine und in Zusammenarbeit mit Bercella srl, einem führenden Unternehmen in dem Design und der technischen Entwicklung fortschrittlicher Lösungen für Verbundwerkstoffe, wurden die Gussformen für das Projektfahrzeug RestoMod 2021 hergestellt, das von Tomaso Trussardi gesponsert wurde. Das Auto wird während des Motor Valley Fest, das vom 1. bis 4. Juli in Modena stattfindet, präsentiert werden. Die Veranstaltung stellt ein weltweites Schaufenster dar, das durch die Vereinbarung zur Aufwertung des Made in Italy unterstützt wird, die das Außenministerium sowie die italienische Handelsagentur Ice mit der Region Emilia-Romagna und APT Servizi Emilia Romagna zur Förderung und Internationalisierung italienischer Unternehmen im Ausland eingegangen ist.

Giovanni Negri, CEO von CMS SpA, erklärt dazu: „Wir sind besonders stolz, Teil dieses außergewöhnlichen Projekts zu sein. Nachhaltigkeit und Produktionsflexibilität sind die Schlagworte, die wir vor vier Jahren mit Franco Bercella geteilt haben, als wir über die enormen Möglichkeiten gesprochen haben, die eine spezielle Lösung für die Fertigung von Großformaten im Bereich der Verbundwerkstoffe bieten könnte. Dank des RestoMod-Projekts haben wir damit begonnen, uns mit diesen Möglichkeiten zu beschäftigen.“

„Es handelt sich um das erste Auto, das mit dieser Technologie hergestellt wird,“ fährt Franco Bercella, Gründer von Bercella Srl, fort: „Es ist ein wichtiger Moment, der den „Nullpunkt“ im Bereich der Verbundwerkstoffe darstellt. Ein prestigeträchtiger Anlass: Mit dem Projekt von Tomaso Trussardi können wir die Zukunft präsentieren. Als Unternehmer und Branchenkenner kann ich bestätigen, dass damit ein Traum in Erfüllung geht.“

Diese Technologie der Additiven Fertigung ermöglicht es, einen wichtigen ersten Schritt in Richtung einer nachhaltigen Technologie im Hinblick auf die Kreislaufwirtschaft zur Materialwiederverwendung zu machen sowie die Flexibilität und Geschwindigkeit der Produktion von Verbundwerkstoffteilen erheblich zu erhöhen.

Tomaso Trussardi, MVF-Botschafter, Co-Investor und Projektleiter fügt hinzu: „Ich möchte mich bei allen Partnern bedanken, die sich für das Motor Valley Fest und das RestoMod-Projekt engagiert haben. Es war eine wichtige Zusammenarbeit, an der Unternehmen direkt beteiligt waren, aber nicht nur das. Die Innovationsfarm in Fornovo und die Dallara Academy haben es möglich gemacht, Studierende einzubeziehen, die die spezialisierten Techniker der nahen Zukunft sein werden. Uns hat die Leidenschaft für das Made in Italy und die Spitzenqualität vereint, die wir erzielen können. Genau das macht die Zusammenarbeit zwischen Bercella und CMS aus: Ihnen ist es zu verdanken, dass das RestoMod-Projekt eine echte Revolution im Bereich der Verbundwerkstoffe für den Rennsport darstellt.“